2Deckelheber

Ein Deckelheber ist beim Umgang mit dem Dutch Oven ein unverzichtbares Zubehörteil. Wir haben uns nach dem Kauf unseres Dutch Oven beim Hersteller des Topfes nach passendem Zubehör umgesehen, weil es uns am naheliegensten erschien ein Produkt vom gleichen Hersteller zu kaufen.

Bei Petromax haben wir den Deckelheber und den Profi-Deckelheber gefunden.

DeckelheberDer "einfache" Deckelheber

Zuerst haben wir den "einfachen" Deckelheber ausprobiert. Der Deckelheber besteht aus einer Metallstange, die am Ende zu einem Haken gebogen ist. Damit der Deckelheber den Deckel sicher halten kann, ist eine Querstrebe befestigt, die man gegen den Topfdeckel verkantet, damit der Deckel nicht hin und her schwingen kann. Für einen sicheren Halt ist also eine leichte Schräglage erforderlich. Mit dem Deckelheber lässt sich am Haltebügel auch gut der gesamte Topf bewegen, wenn er heiß ist.

Der Profi-Deckelheber

Den Profi-Deckelheber haben wir bald hinzugekauft. Dieser hält den Topf durch einen Haken, der in den kleinen Griff am Deckel greift. Für die Stabilität sorgt eine zweite Stange, die mit drei Füßen den Topfdeckel gegen den Zug der ersten Stange drückt. Durch das Zusammendrücken der beiden Griffteile wird der Deckel stabil gehalten. Der Deckel kann nicht schwingen und das hilft sehr wenn man den mit Kohle oder Asche bedeckten Deckel bewegen will. Dieser Deckelheber lässt sicheres und exaktes Agieren unter widrigen Bedingungen zu. Mit diesem Deckelheber kann man den Deckel auch problemlos in Schräglage bringen und halten.

DeckelheberProfiBeide Deckelheber im Vergleich

Mit dem einfachen Deckelheber lassen sich alle nötigen Handgriffe mit dem Dutch Oven erledigen. Das Umsetzen des Topfes geling damit sehr gut. Für den sicheren Halt des Deckels muss man diesen immer leicht in Schräglage bringen, was uns bei der Handhabung nicht ganz so gut gefallen hat.

Der Profi-Deckelheber hält den Deckel sicher und er lässt sich exakt handhaben. Auch das Kippen des Deckels, um ihn im heißen Zustand von Briketts oder Asche zu befreien, gelingt problemlos. Für die Handhabung des Deckels beim Kochen ist er für uns die erste Wahl und im Dauereinsatz.

Zum Umsetzen des gesamten Topfes am Haltebügel, ist der einfache Deckelheber praktischer. Man kann den Bügel des Topfes besser greifen, weil der vordere Teil des Hebers kompakter ist und man dadurch mehr Platz hat, als der Teil beim Profi-Deckelheber. Das macht sich besonders bemerkbar, wenn der Platz zu den Seiten zum Beispiel durch eine Feuerschale begrenzt ist.

Fazit

Wer es sich leisten möchte, legt sich beide zu und hat immer das optimale Werkzeug zur Handhabung des Dutch Oven in der Hand. Einer von beiden reicht auch, um Alles zu erledigen. Wer preisbewusst kaufen will, nimmt den einfachen Deckelheber zum halben Preis vom Profi-Heber.

Weiterführende Links

Beide und ein paar Andere gibt es natürlich auch im Shop von fire and steel.